RaumZeitPiraten

dieBruecke_RaumZeitPiraten im KoelnischenKunstverein Mit ihren ortsspezifischen, performativen Installationen entwerfen die RaumZeitPiraten ephemere Modelle von unperfekten Mensch-Maschine Gegenwelten mit denen sie berechnete Realitäten, wissenschaftliche Genauigkeit und anorganisches, maschinendominiertes Verhalten in Frage stellen.

 

 

RaumZeitPiraten RABIAT PORTRAIT Im Jahr 2007 als Künstlerkollektiv und fortlaufendes Projekt von Tobias Daemgen und Moritz Ellerich gegründet arbeiten die beiden als Duo, in Kollaborationen mit Künstlern anderer Ausdrucksformen und in mediendidaktischen Projekten.

 

Mit selbstgebauten, optoakustischen Instrumenten missbrauchen und remixen sie uralte und hochmoderne auditive und visuelle Technologien für ihre alchemistischen, organisch improvisierten Licht und Klang Architekturen.

 

 

RaumZeitPiraten_LICHTLABOR MUSEUM KUNSTPALAST Ihre Aktivitäten sind auf spielerisch experimentelle Verknüpfungen von Klang, Bild, Objekt, Raum und Zeit ausgerichtet mit denen sie sich auf eine wechselseitig erweiternde Multimedia-Performance-Surround-Raumschiff-Laboratoriums-Reise zwischen Wissenschaft und Fiktion begeben.

 

http://www.raumzeitpiraten.de

 

AUS DEM EIS from RaumZeitPiraten on Vimeo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.